Ein Zeuge"Weil es keinen Sinn macht" ist kein Grund, nicht eine Menge Spaß daran zu haben...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Soundtrack
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/drashta

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
CeBIT
Auch eine Variante das Selbstbewustsein zu st?rken

So, dann komme ich endlich mal dazu, die vergangenen Tage ein wenig zu reflektieren.
Donnerstag war ich auf der CeBIT. Morgens mit einem Kollegen fr?hst?cken und mal den Tag grob vorbereiten. Immerhin standen ja ein paar nicht ganz unwichtge Termine an.

Der erste Termin verlief relativ erfolgreich. Ich frage mich wirklich, was manche Menschen dazu bringt, eine Menge Geld auszugeben f?r etwas, was Ihnen ?berhaupt nichts nutzt. Eine Zertifizierung f?r Crypto - Komponenten. Mal eben locker ?ber 150.000 Euro kostet, wobei die Komponenten selbst im Verkauf nur um die 1000 kosten. Das rechnet sich doch nie.
Aber was soll\'s? Ich will mich nicht beschweren, wenn es uns nutzt.

Die weiteren Termine waren auch insgesamt sehr erfolgreich und so begab es sich dann also, dass ich p?nktlich kurz vor Schlu? der Messe wieder bei dem Kollegen S. war, mit dem ich dann dieses Jahr wohl endg?ltig ein paar Bierchen trinken mu?.

Und das waren Einige!!!

Nachdem der Stand dann zugemacht hat, sind wir noch durch die anderen Hallen, S. war immer noch auf der Suche nach dem ein oder anderen Bier. Immerhin sind wir dann noch f?ndig geworden und eigentlich war die Welt in Ordnung.
Ja, genau das ist der Fehler, man denkt, die Welt sei in Ordnung, doch immer wenn man das denkt, schl?gt "es" zu.

"Es" kam in diesem Fall in Form einer End-40er Gesch?ftsfrau mit ausreichend Rundungen um als mehr als weiblich durchzugehen. Nachdem die mir dann auf die Pelle r?ckte, sagte ich, dass ich mich schon sehr wundern w?rde. Mit einem tiefen Blick in meine Augen fragte sie, wor?ber.
Ich antwortete:
"Dar?ber, dass Du schon so tief in einer Midlife-Crisis steckst, dass Du versuchst, so junge Typen wie mich in die Kiste zu bekommen!"
In exakt diesem Moment wurde mir klar, dass ich verdammt viel Alkohol getrunken hatte.
Sie gab aber nicht auf und erwiderte: "Das ist keine Midlife-Crisis, das ist ein unmoralisches Angebot!".
Ich stellte fest, dass ich nicht nur viel, sondern zu viel getrunken hatte, als ich mit einem absch?tzenden Blick sagte: "Nun, f?r eine Million w?rde ich dr?ber nachdenken!".
S. kannte mich bis dahin nur als sachlichen Profi. Er hatte sichtlich damit zu k?mpfen, dass Bier nicht in der Gegend zu verteilen.
Ich bereitete mich derweil vor, meine gerechte Strafe zu empfangen, doch diese kam einfach nicht. Ich bin ja der Meinung, eine Ohrfeige h?tte ich schon verdient gehabt, aber die Dame wandte sich dann doch anderen Zielen -oder sollte ich Opfer sagen- zu!

Nun, es hei?t, es w?re gut f?r das Ego, das Selbstvertrauen, das Selbstbewu?tsein, wenn man von Frauen Komplimente bekommt oder angegraben wird.
Das mag ja sein, aber ich glaube, selbst ohne Selbstbewu?tsein h?tte ich viel lieber auf die Erfahrung verzichtet!!!

22.3.04 16:35
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung